Was gibt es sonst zu beachten?

 

Das Brazilian Waxing sollte alle 3-6 Wochen wiederholt werden, damit die Haare langfristig schwächer und weniger werden.

 

Jugendliche unter 16 Jahren brauchen eine unterschriebene Einverständniserklärung der Eltern. Gerne kann diese bei uns im Studio abgeholt oder auch elektronisch zugesendet werden.

 

Auch während der Periode ist Waxing möglich. Einfach einen frischen Tampon vor der Behandlung benutzen. Wir empfehlen jedoch aufgrund der erhöhten Sensibilität erst nach Ende der Periode zu waxen.

 

Auch während der Schwangerschaft ist Original Brazilian Waxing kein Problem. 

 

Für Menschen mit Krampfadern ist die Enthaarung mit Heißwachs nicht zu empfehlen.

 

Nach einer Warmwachsbehandlung kann es vereinzelt zu Nebenwirkungen wie geröteter Haut oder roten Punkten kommen. Dies resultiert daraus, dass die hypersensible Haut einiger, weniger Kundinnen eine erhöhte Unverträglichkeit gegenüber Warmwachsbehandlungen zeigt. Rote Punkte entstehen, wenn das Haar von seiner Versorgung getrennt wird und sind deshalb ganz normal. Sie verschwinden normalerweise innerhalb von 24 Stunden (bei Rothaaringen nach ca. 48 Stunden). Vor allem bei den ersten Behandlungen ist dies so, da die Haut sich noch nicht an diese Form der Enthaarung gewöhnt hat.

 

Normalerweise schwachen diese unerwünschten Nebenwirkungen aber nach einigen Malen ab. Leider gibt es keine einzige Haarentfernungsmethode, die die Haut vollständig verschont. Auch einfaches Rasieren bspw. erzeugt oft die unerwünschten Rasierpickel. Der Vorteil von Brazilian Waxing ist, dass diese Nebenwirkungen nur alle 3-4 Wochen im Vergleich zu allen 2-3 Tagen bei der Rasur auftreten. Einige der Kundinnen planen dies bewusst ein und lassen sich deshalb vor dem Wochenende waxen.

 

Ist dies dein Fall, empfehlen wir nach der Behandlung die Haut zu kühlen und mit etwas Heilsalbe (z.B. Bepanthen)  oder Zinkcreme einzucremen. Die Rötungen verschwinden nach 1-2 Tagen von alleine.